Babys Entwicklung fördern – Mit Büchern und Spielzeug

DONNERSTAG, 20.09.2018

Wie kann ich mein Baby am besten bei seiner Entwicklung unterstützen? Welche Bilderbücher und Spielzeuge eignen sich dafür? Wir haben die aktuellen Tipps für dich.

Das Beste das du tun kannst, um die die Entwicklung deines Babys zu fördern ist, dich von dessen Bedürfnissen leiten zu lassen und ihm Liebe, Nähe und Zärtlichkeit zu geben. Aber auch darüber hinaus gibt es Möglichkeiten deinen kleinen Spatz zu fördern: Seine sprachliche Entwicklung, seine motorischen Fähigkeiten, sein Selbstvertrauen und auch sein Gehör. Vor allem ab dem 4. Monat sind die meisten Säuglinge aufnahmebereit für neue Reize.

Mit Büchern und Spielzeugen machst du deinem Baby eine Freude und unterstütz gleichzeitig seine Fortschritte. Wichtig ist nur, dass es immer spielerisch bleibt und der Säugling nicht überfordert wird. Dreht er z. B. sein Kopf demonstrativ weg, bedeutet das meist, dass er den Reiz erst einmal verarbeiten muss. Dann ist auf jeden Fall Pause angesagt.

Erste Bilderbücher bringt man den Kleinen dadurch nahe, dass man sich mit ihnen die Illustrationen ansieht, die Bilder benennt und z. B. auch die passenden Geräusche dazu macht. Auf diese Weise lernt dein Sprössling Wörter und Töne durch Zuhören und Wiederholen. Außerdem fördert jede Entdeckungsreise durch ein Bilderbuch auch die Phantasie. Benutze lieber keine Babysprache, sondern gleich die richtigen Bezeichnungen und sprich in ganzen Sätze. So lernt dein Baby am meisten. Schon mit 10-12 Monaten bildet dein Kind erste Wörter, vor allem aber Lautimitationen.

Wir haben für dich eine kleine Auswahl an aktuellen Büchern und Spielzeugen für die Allerkleinsten zusammengestellt.

 

Alle meine Kullertiere

Buch und Spielzeug in einem! Katze, Schwein, Biene, Hase und Schaf haben eine drehbare Rasselkugel als Nase. Spielerisch trainiert dein Spatz so seine Motorik und sein Hörvermögen. Zusätzlich erklären noch witzige Reime, was die Tiere gerne machen: „Der Hase knabbert knipp – knipp – knapp ein Stückchen von der Möhre ab.“ Das Buch wurde von unseren Redaktions-Babys ausgiebig getestet und für sehr gut befunden. Und von den Mamas auch. Denn man tut damit nicht nur seinem Kind etwas Gutes, sondern auch sich selbst. Der Nachwuchs beschäftigen sich schon mal eine kleine Weile damit, die Kugel zu drehen und das Buch zu entdecken.

Altersempfehlung: Ab 6 Monaten

Preis: 8,99 €

Verlag: Ravensburger (ministeps)

 

Mein kleiner Kuschel-Elefant

Liebevolle Schmuse- und Kitzelreime für die Kleinsten

Das Buch kommt nicht alleine daher. Eine blaue Elefantenrassel aus Plüsch begleitet es. Sie regt zum Tasten, Festhalten und Entdecken an. Neben vielen anderen Tieren, spielt auch der blaue Kuschel-Elefant eine Rolle im Bilderbuch. Die Illustrationen sind kindgerecht und detailverliebt. Auf jeder Seite gibt es einen kurzen Reim zu lesen: „Mit der Pfote krault der Hase dem Fuchs das Fell bis hin zur Nase.“ Und dazu eine Bewegungs-Idee: „Sanft über Rücken, Arme, Beine und Kopf des Kindes streicheln. Dann auf die Nase tippen.“ MEIN KLEINER KUSCHELELEFANT ist also nicht nur gut um die Entwicklung deines Spatzes zu unterstützen, sondern auch um eure Bindung zu stärken. Das ganze Buch strahlt eine Herzlichkeit und Wärme aus, die man gerne an sein Kind weitergibt.

Altersempfehlung: 0-2 Jahre

Preis: 15 Euro

Verlag: Arena

 

Baliba - Babys Lieblingsball

Schon für die Allerkleinsten ist dieser Spielball aus hochwertigem Silikon geeignet. Durch seine Form können ihn auch Babys halten, die noch nicht richtig greifen können. Was uns besonders überzeugt hat: Im Gegensatz zu anderen, ähnlich aussehenden Spielzeugen ist BALIBA flexibel. Er kann nach Herzenslust gezogen, geknautscht oder geworfen werden. Das fördert die Neugier deines Schatzes, die Feinmotorik und die Augen-Hand-Koordination. Durch seine weiche Oberfläche dient er außerdem als Beißhilfe, wenn sich die ersten Zähnchen ankündigen. Und das Beste: Der Ball kann einfach in der Spülmaschine hygienisch gereinigt werden. Daumen hoch für dieses Multitalent.

Altersempfehlung: Ab 0+ Monaten

Preis: 9,99 €

Verlag: Ravensburger (ministeps)

 

Babys erstes Bildwörterbuch

Mein Körper

Dieses Buch ist wirklich farbenfroh. Es strotzt nur so vor Fröhlichkeit – aber nicht nur. Denn hier werden neben Körperteilen wie Mund, Ohren oder dem Hals auch Gemütsverfassungen an Hand von Tieren erklärt. Der traurige Hase weint und das müde Mäuschen hat die Augen geschlossen. Und auch Tunwörter werden behandelt: sehen, riechen, schmecken. Fingerspuren und Gucklöcher laden zum Entdecken ein. Auf den Seiten ist richtig was los, weshalb wir das Buch auch erst ab etwa 10 Monaten empfehlen. Das Bilderwörterbuch ist ein toller Begleiter zur Sprachentwicklung vom Baby- bis ins Kleinkindalter. Mit seiner Bandbreite, die von Körperteilen bis hin zu Gefühlen das ganze Menschsein behandelt, sticht es sehr positiv aus der Masse hervor.

Altersempfehlung: 0-2 Jahre

Preis: 9,95 €

Verlag: Usborne Verlag

 

Lieblingstiere: Im Wald

Meine wilde Welt

Das Buch ist klein, aus festem Karton und hat dicke Seiten: perfekt für Patschehändchen. Auch wenn mal eine der abgerundeten Ecken im Mund des Spatzes landet, muss man nicht gleich Angst haben, dass sich die Seite auflöst. Das gemeinsame umblättern klappt mit diesem Büchlein wunderbar. Auch die Illustrationen der Waldtiere überzeugen. Sie sind reduziert, trotzdem bunt, fröhlich und kontrastreich. Zusätzlich sind bei manchen Tieren noch die Geräusche aufgeführt. Du kannst sie vormachen und dein Kind versucht sie vielleicht schon nachzuahmen. Alles in allem ein wunderbares erstes Bilderbuch, das mit seinen liebevollen und modernen Illustrationen und der hochwertigen Machart überzeugt. Der Hersteller empfiehlt es ab 10 Monaten. Unserer Erfahrung nach, kannst du es auch schon früher einsetzen.

Altersempfehlung: Ab 10 Monaten

Preis: 4,99 €

Verlag: Coppenrath

Mein erstes Buch zum Knuddeln und Liebhaben

Schmusekuh

Wir sind verliebt in die kuschelweiche Schmusekuh. Der Name verspricht es schon: Zum Knuddeln und Liebhaben. Und das fällt bei diesem Stoffbuch wirklich nicht schwer. Ein Sinneserlebnis fürs Baby: befühlen, anschauen und knistern. Endlich mal ein Spielzeug, das so richtig knistert – nicht nur ein bisschen. Im Inneren des Buches erlebt die kleine Kuh „Muh“ verschiedene Alltagsszenen. Sie malt ein Bild, sie fährt im Auto und sie spielt mit Bauklötzen. An einem Stoffband mit Klettverschluss lässt sich die Schmusekuh einfach befestigen, z. B. am Buggy. Waschbar ist sie auch, aber leider nur per Hand. Fazit: Ein erstes Herantasten an das Thema Buch, verpackt in einen kuscheligen Begleiter.

Altersempfehlung: Ab 6 Monaten

Preis: 9,99 €

Verlag: Arena

 

Knisterfigur Lieber Löwe

Meine wilde Welt

Noch mehr Knisterspaß: Ab dem dritten Monat beginnt dein Spatz gezielt nach Dingen zu greifen und ist jetzt auch in der Lage, Gegenstände besser zu erkennen und mit den Augen zu fokussieren. Da kommt der LIEBE LÖWE gerade recht, mit seinem freundlichen Gesicht, der knautschigen Mähne und dem raschelnden Körper. Babys lieben es selbst Geräusche zu erzeugen. Dieser Kumpel in fröhlichem Gelb, macht deshalb richtig viel Freude.

Altersempfehlung: Ab 3 Monaten

Preis: 12,95 €

Verlag: Coppenrath

 

Babys erstes Fühlbuch

Nicht nur für Babys, sondern später auch für Kleinkinder der Renner: Fühlbücher. Sie versprechen Sinneseindrücke vor allem über den Tastsinn. BABYS ERSTES FÜHLBUCH hält knautschige Stiefel, einen funkelnden Mond und einen samtigen Schmetterling bereit. Die kleinen Fingerchen streichen über ganz unterschiedliche Haptiken. Die Kleinsten entdecken so Tiere und Dinge aus dem Alltag nicht nur mit den Augen. Unserem Test-Baby aus der Redaktion gefällt ganz besonders die flauschige Wolke und der kuschelige Pinguin. Die zaubern ihm immer ein Lächeln ins Gesicht.

Altersempfehlung: 0-3 Jahre

Preis: 6,95 €

Verlag: Usborne Verlag

Babys Entwicklung fördern – Mit Büchern und Spielzeug pin

Bücher für Babys? Macht das wirklich Sinn?

MeinSpatz Gezwitscher

Absoluter Evergreen aus der Redaktion: Die Rainforest Erlebnisdecke von Fisher-Price. Ja, sie ist sehr bunt, etwas kitschig und auch aus Plastik. Sicher gibt es schönere Spielbögen aus Holz und in gedeckten Farben. Aber Babys lieben den grellen Regenwald. Und sie beschäftigen sich wirklich mit diesem Spielzeug. Am Anfang (3-4 Monate) reicht es ihnen völlig ohne Geräusche und Lichter einfach nur darunterzuliegen. Später erkunden sie die ganzen Spielmöglichkeiten, wippen zur Musik, sind fasziniert von den Lichteffekten oder nicken sogar zu den beruhigenden Regenwaldgeräuschen ab und an ein.