Backpacking mit Baby: Geht das?

DIENSTAG, 16.07.2019 Julia M.

Mit Rucksack und Baby während der Elternzeit auf große Reise gehen? Na klar, das geht! Wir zeigen dir, wie.

1. Weniger ist mehr

Backpacking für deinen Urlaub mit Baby heißt Minimalismus , denn wenn du mit dem Rucksack reist zählt jedes Kilo. Auch mit Baby solltest du abwägen, was du wirklich brauchst. In unserer Packliste findest du Inspiration, was du für deinen kleinen Spatz einpacken solltest. Vieles kannst du auch vor Ort nachkaufen, wie etwa Windeln. 

2. Essen: Wer stillt ist im Vorteil

Wenn du noch stillst hast du das Essen für dein Baby immer dabei und musst nicht groß umstellen. Solltest du auf Pre Anfangsmilch angewiesen sein, dann solltest du diese lieber mitnehmen oder dich informieren, wie sie vor Ort zusammengesetzt ist - denn das kann sich von Land zu Land unterscheiden. Wer länger unterwegs ist und länger an einem Ort bleibt, kann aber auch online nachbestellen. Die meisten Apartments und Gästehäuser stellen dir einen Wasserkocher zur Verfügung. Am besten vor dem Buchen darauf achten, ob es einen gibt.

3. PopUp-Reisebettchen für die Nacht

Tatsächlich gibt es spezielle Reisebettchen für Babys, die wie ein PopUp-Zelt funktionieren und nicht viel Platz wegnehmen. Der Vorteil: Sie sind auch gleich mit einem Mosquitonetz ausgestattet. In tropischen Ländern, wie Bali, Thailand oder Malaysia ein absolutes Muss.

4. Achtung Sonne!

Babyhaut ist supersensibel, deswegen solltest du die direkte Sonne meiden. Doch auch im Schatten braucht dein kleiner Spatz Sonnencreme und zwar mit einem Faktor von mindestens 50. Es gibt spezielle Babysonnencremes, die auf die sensible Haut abgestimmt sind. Auch das PopUp-Bettchen kannst du an den Strand mitnehmen, um dein Baby vor der Sonne zu schützen. Zu empfehlen sind auch UV-Sonnenhüte mit Nackenschutz und spezielle UV-Kleidung.

5. Kinderwagen oder Babytrage?

Eine Babytrage und ein Tragetuch solltest du immer im Gepäck haben. Beim Thema Kinderwagen kommt es ganz auf dich an. Es gibt durchaus leichte Buggys, die du mitnehmen kannst, vor allem im Auto. Ansonsten wäge ab, ob du einen Kinderwagen wirklich brauchst oder nicht.

6. Reiseziele: Südostasien für Einsteiger

Südostasien eignet sich allgemein sehr gut für Backpacking-Einsteiger und auch mit Baby sind diese Länder zu empfehlen. Die Lebenskosten sind in diesen Ländern gering und du bekommst zu günstigen Preisen sehr gute Apartments und Gästehäuser. In Ländern wie Thailand, Kambodscha oder Bali ist es meist recht leicht von A nach B zu kommen. Entweder mit dem Bus, Zug oder mit Taxis. Empfehlung für Südostasien: Es gibt Apps die ähnlich wie Uber funktionieren, dabei aber sehr günstig sind. Auf Roller solltest du mit Baby hingegen verzichten - Unfallgefahr!

Urlaub mit Baby und Kleinkind...

Backpacking mit Baby: Geht das? pin

Der erste Urlaub mit Baby ist immer spannend - vor allem wenn du dich dazu entscheidest, mit dem Backpack auf große Reise zu gehen. Hier die ultimativen Tipps dazu.

MeinSpatz Gezwitscher

Fernreise und Baby - geht das überhaupt? Viele junge Eltern beweisen, dass du auch mit Baby nicht auf Backpacking und Co. verzichten musst. Carmen und Stan vom "Babysteps Podcast" etwa waren mit ihrem 5-Monate alten Sohn auf einer 4-wöchigen Reise in Neuseeland. Wie es ihnen dort erging, kannst du hier im Podcast hören.

Julia M.

Die zweifache Mama könnte auf ihre geliebte Großstadt nie verzichten – und das trotz Familie und Hund. Wenn ihre wilden Jungs im Wald toben wollen, geht’s ab aufs Land zu Oma und Opa. Sie ist geschieden, aber glücklich liiert und liebt ihre Patchwork-Familie und die dreijährige Tochter ihres Freundes. Eigener Nachwuchs? Nicht ausgeschlossen.