Checkliste für Wickeltasche und Wickelrucksack

MONTAG, 21.05.2018

In den nächsten Monaten ist die Wickeltasche dein treuer Begleiter. Wir verraten dir, was alles reingehört.

Die Zeit der Handtäschchen ist vorbei. Ab sofort musst du größer denken. Denn ab jetzt brauchst du neben Geldbeutel, Handy und Schlüssel noch einen ganzen Berg anderer Dinge für deinen kleinen Spatz. Aber was genau gehört überhaupt rein in eine Wickeltasche? Natürlich ist das auch vom Alter deines Kindes abhängig, sowie von eventuellen besonderen Bedürfnissen und wie lange ihr unterwegs seid. Einige Dinge sind aber Evergreens.

1. Frische Windeln

Ein bis zwei Windeln gehören standardmäßig in die Wickeltasche. Bei längeren Ausflügen kannst du versuchen abzuschätzen, wie oft dein Baby gewickelt werden muss. Das Credo lautet: Lieber zu viel, als zu wenig.

2. Reinigungstücher

Wie du dein Baby saubermachst, bleibt dir natürlich selbst überlassen. Doch für unterwegs sind Feuchttücher die einfachste Möglichkeit, den Po deines Schatzes zu reinigen.

3. Wickelunterlage

Auch wenn es in Cafés oder Kaufhäusern oft Wickelunterlagen gibt, solltest du aus hygienischen Gründen immer deine eigene dabeihaben. Bei einigen Wickeltaschen werden farblich passende, abwaschbare Unterlagen mitgeliefert. Es gibt sie aber auch einzeln als Wegwerfmodelle zu kaufen. Desinfektionstücher oder -sprays kannst du ebenfalls mitnehmen, sind aber keine Must-Haves.

4. Kleine Plastiktüten

Plastiktüten sind praktisch, um gebrauchte Windeln zu verstauen. Oder verschmutze Kleidung. Es gibt extra Windelbeutel mit Duft, falls mal nicht direkt ein Abfalleimer in der Nähe ist und du die volle Windel mitnehmen musst.

5. Wundschutzcreme

Auch beim Thema wunder Po scheiden sich die Geister. Einig sind sich aber bestimmt alle, dass der Intimbereich des Babys manchmal auch unterwegs Pflege benötigt. Ob Wundschutzcreme, Heilwolle oder andere Mittelchen, bleibt dann jedem selbst überlassen.

6. Spucktücher

Spucktücher sind ein echter Allrounder. Wenn du dein Baby unterwegs fütterst ist es auf jeden Fall gut, ein solches Tuch zur Hand zu haben. Sie eignen sich aber auch als Sonnenschutz, Wickelunterlage, Kuscheltierersatz, Kopfbedeckung oder notfalls als Windel.

7. Wechselwäsche

Zumindest ein frischer Body gehört in jede Wickeltasche. Bewährt hat sich auch ein komplettes Set, passend zur Witterung. Ein Sonnenhut oder je nach Jahreszeit eine Mütze, sind ebenfalls praktisch.

8. Stillutensilien, Fläschchen, Brei und Getränke

Je nach Alter deines Babys und abhängig davon ob du stillst oder nicht, finden weitere Utensilien in der Wickeltasche Platz. Milchpulver lässt sich zum Beispiel prima vorportionieren. Dann musst du es nur noch mit heißem Wasser aus der Thermoskanne mischen. Und auch für Brei gibt es Thermobehälter. Vergiss Löffelchen und Lätzchen nicht und nimm auf jeden Fall immer ausreichend zu Trinken mit.

9. Spielzeug

Je älter dein Baby wird, desto wichtiger ist es auch, etwas Kleines zur Beschäftigung dabei zu haben. Von der Rassel bis zum Knisterbuch: Eine schnell greifbare Ablenkung ist oft Gold wert.

10. Du kennst Dein Baby und dich am besten

Niemand kennt dein Baby besser als du. Benötigt es einen Schnuller oder kann es nicht ohne sein Kuscheltier? Dann ab in die Wickeltasche damit! Vielleicht möchtest du selbst für den Notfall auch ein Wechselshirt dabeihaben? Man weiß ja nie …

Mit diesen Dingen im Gepäck bist du bestens für eure nächste gemeinsame Tour gewappnet.

Checkliste für Wickeltasche und Wickelrucksack pin

Aktuell ist der Wickelrucksack total angesagt. Man hat die Hände frei für den Spatz und belastet den Rücken nicht einseitig. 

MeinSpatz Gezwitscher

Von der preiswerten Variante aus dem Drogeriemarkt bis zum teuren Designerteil: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Besonders schöne, teilweise sogar personalisierte Wickeltaschen, findest du beispielsweise auf DaWanda. Wickelrucksäcke liegen außerdem gerade voll im Trend, coole Beispiele findest du in unserem Artikel „Perfekt gestylt: Mama und Baby“.