Entwickeln sich meine Zwillinge normal?

FREITAG, 31.05.2019 Julia M.

Entwicklungsverzögerungen können bei eineiigen und zweieiigen Zwillingen häufiger vorkommen. Viele Zwillingsmamas machen sich Sorgen, ob sich ihre Kleinen gesund entwickeln. Wir zeigen dir, worauf du achten kannst.

Meine Cousine und ihre beste Freundin haben fast zur selben Zeit entbunden. Die zweiieigen Zwillinge meiner Cousine sind nur drei einhalb Wochen jünger als der Sohn ihrer Freundin. Doch während der nach bereits elf Monaten seine ersten Schritte machte, krabbelten die Jungs meiner Cousine noch munter umher. Mit 14 Monaten fingen dann die beiden an zu laufen. Meine Cousine war dadurch natürlich ziemlich verunsichert, aber laut ihrem Arzt war mit ihren Jungs alles okay.

Entwicklungsverzögerungen sind bei Zwillingen meist ganz normal

Mehrlingsgeburten bergen ein höheres Risiko, als die Geburt von nur einem Kind. Oftmals kommen Zwillinge früher zur Welt und müssen wie alle Frühchen nach der Geburt intensiv versorgt werden. Ihre Entwicklung kann dadurch verzögert sein, was bei Frühgeburten allgemein häufig vorkommt. Frühgeborene Babys sind leichter und kleiner als gleichaltrige Kinder. Mit der Zeit gleicht sich das aber aus. Wenn du Zwillingsmama bist, solltest du im Blick auf die Entwicklung deiner Kleinen auch nicht vom tatsächlichen Geburtstermin, sondern vom errechneten Entbindungstermin ausgehen. Dann wird dir auffallen, dass sie sich in Bezug auf diesen Termin meist ganz normal wie andere Babys entwicklen.

Ein weiterer Faktor, der bei Zwillingsgeburten als Grund für Entwicklungsverzögerungen genannt wird, ist der geringere Platz im Mutterleib. Es kann vorkommen, dass mindestens eines der Babys eingeengt wird und nicht die nötige Bewegungsfreiheit hat. Gezielte Behandlungen nach der Geburt sorgen aber meist dafür, dass sie sich auf Dauer ohne Einschränkungen bewegen können.

Sprachliche Verzögerungen und Zwillingssprache

Auch wenn es um das Sprechen geht fällt dir als Zwillingsmama sicher auf, dass deine Kleinen ihre ganz eigene Art der Kommunikation pflegen. Das ist vor allem bei eineiigen Zwillingen der Fall: Die beiden scheinen sich blind zu verstehen. Experten sprechen hier von der so genannten Zwillingssprache, die vor allem über Mimik und Gestik funktioniert. Deine Zwillinge haben von Anfang an eine ganz besonders enge Bindung. Ab dem dritten Lebensjahr geht ihnen diese Zwillingssprache allerdings meist verloren.

Wenn du das Gefühl hast, dass deine Kinder schlechter sprechen als andere, solltest du dir aber erstmal keine Sorgen machen. Sprachliche Verzögerungen können bei Mehrlingen häufiger auftreten, doch mit der Zeit gleichen auch diese sich ganz von alleine aus. Vor allem regelmäßiges Vorlesen und das spielerische Herantasten ans Sprechen fördert die Entwicklung. Im Zweifelsfall kannst du aber auch einem Logopäden aufsuchen, um deine Kinder sprachlich zu fördern.

Allgemein solltest du dich als Zwillingsmama nicht durch das Konkurrenzdenken mit anderen Müttern verunsichern lassen. Regelmäßige Untersuchungen beim Kinderarzt geben Aufschluss darüber, ob sich deine Kleinen gesund entwickeln. Erfahrene Ärzte können mögliche Entwicklungsstörungen feststellen und die nötige Therapie in die Wege leiten.

Entwickeln sich meine Zwillinge normal? pin

Zwillinge sind doppeltes Glück. Als Zwillingsmama kannst du einiges tun, um deine Kleinen zu fördern.

MeinSpatz Gezwitscher

Wie entstehen Zwillinge eigentlich? Diese Frage hast du dir sicher schon einmal gestellt. Eineiige Zwillinge entstehen, wie der Name schon sagt, aus einer befruchteten Eizelle, die sich noch einmal teilt. Daher teilen sie auch dasselbe Erbgut. Von zweieiigen Zwillingen spricht man, wenn gleich zwei Eizellen zur selben Zeit befruchtet werden. Statistisch gesehen sind in Deutschland von 1000 Geburten übrigens nur rund 17 Zwillingsgeburten. Etwa vier davon sind eineiige Zwillinge. Weltweit schwankt diese Zahl von Land zu Land, da vor allem genetische Faktoren, das durchschnittliche Alter der Mütter und die Anzahl der Kinderwunschbehandlungen für Zwillinge eine große Rolle spielen.

Julia M.

Die zweifache Mama könnte auf ihre geliebte Großstadt nie verzichten – und das trotz Familie und Hund. Wenn ihre wilden Jungs im Wald toben wollen, geht’s ab aufs Land zu Oma und Opa. Sie ist geschieden, aber glücklich liiert und liebt ihre Patchwork-Familie und die dreijährige Tochter ihres Freundes. Eigener Nachwuchs? Nicht ausgeschlossen.