Schlaflieder Folge 3: Guten Abend, gut' Nacht

DONNERSTAG, 29.11.2018 Patricia Renoth

FRITZ DER SPATZ präsentiert die schönsten Gute Nacht Lieder. Ab sofort hast du Text und Melodie per Download und Video parat.

Wusstest du, dass dieses Wiegenlied wunderbar in die Adventszeit passt? In Strophe 2, die kaum jemand kennt, spielt nämlich der Weihnachtsbaum eine Rolle. Aber natürlich singen wir unseren kleinen Spatz mit diesem Lied das ganze Jahr über in den Schlaf. Die Melodie stammt von Johannes Brahms. Er komponierte sie 1868 für eine Freundin, zur Geburt ihres zweiten Sohnes. Es ist wohl eines der populärsten Schlaflieder, die es überhaupt gibt. In über 60 Filmen wurde es bisher im Soundtrack verwendet. Mit den "Näglein" aus dem Text sind übrigens getrocknete Gewürznelken gemeint. Sie wurden früher wegen ihrer ätherischen Öle zum Schutz gegen Krankheitserreger und Ungeziefer genutzt.

Und wem die Textzeile "Morgen früh, wenn Gott will, wirst du wieder geweckt" nicht behagt, der tauscht sie einfach mit der passenden aus der zweiten Strophe aus "Schlaf nun selig und süß, schau im Traum's Paradies".

Du kannst den Text hier nachlesen oder dir auch das liebevoll illustrierte PDF herunterladen

Der Text 

Guten Abend, gut' Nacht

Guten Abend, gut' Nacht,
mit Rosen bedacht,
mit Näglein besteckt,
schlupf unter die Deck’.
Morgen früh, wenn Gott will,
wirst du wieder geweckt.
Morgen früh, wenn Gott will,
wirst du wieder geweckt.

Guten Abend, gut' Nacht.
von Englein bewacht,
die zeigen im Traum,
dir Christkindleins Baum.
Schlaf nun selig und süß,
schau im Traum's Paradies.
Schlaf nun selig und süß,
schau im Traum's Paradies.

                                                                                                                                           

Die Melodie

Und wie war das noch gleich mit der Melodie? Kein Problem. Auf dem YouTube Kanal „Sing mit mir – Kinderlieder“ kannst du in alle Gute Nach Lieder reinhören.  

 

Zum Downloaden, Ausdrucken und Vorsingen: FRITZ DER SPATZ präsentiert "Guten Abend, gut' Nacht".

MeinSpatz Gezwitscher

Auch Nena hat sich diesem Wiegenlied angenommen und es auf ihrem Album "NENAs Tausend Sterne" neu vertont. So "neu" ist es allerdings auch nicht mehr, der Song wurde im Jahr 2002 veröffentlicht.

Patricia Renoth

Sie wünscht sich mehr Toleranz unter Mamas (und natürlich Weltfrieden). Genießt das Leben mit Ehemann, Räubertochter und Kater. Ist keine Latte-Macchiato-Mum sondern von der Chai-Latte-Fraktion. Und mischt als Redaktionsleiterin von Anfang an bei MeinSpatz mit.