Wie beschäftige ich mein Baby?

FREITAG, 15.06.2018

Wer hätte gedacht, dass schon die Kleinsten unsere vollste Aufmerksamkeit fordern, weil sie umsorgt, aber auch beschäftigt werden möchten. Die folgenden Hacks helfen dir, deinem Baby die Zeit zu vertreiben.

Spieglein, Spieglein…

Babys finden ihr eigenes Spiegelbild faszinierend. Mit verspiegelten Tablets kann nicht viel passieren und dein Spatz kann sich aus jeder Perspektive begutachten. Übrigens: Es gibt verspiegelte Klebefolie, damit verwandelst Du ein altes Brett ganz schnell in ein spannendes Spielzeug.

Luftballon-Action

Heliumballons haben es nicht nur den Großen angetan. An Händchen und Beinchen gebunden, bringen die lustig hüpfenden Ballons jede Menge Action ins Kinderzimmer. Wichtig: Lass dein Kind nicht alleine beim Spielen. Es könnte sich in den Schnüren verknoten.

Weg damit!

Mhm, wie könnte man es besser umschreiben … Babys lieben es rumzupopeln bzw. Sachen abzupulen. Einfach ein paar Plastiklöffel auf dem Hochstuhltisch mit Masking Tape oder Kreppband festgeklebt und los geht‘s. Ebenso gut: Fensterbilder in passender Höhe, die dein Spatz abknibbeln kann.

Alles in die Tüte

Zippertüten sind nicht nur praktisch, sondern sind auch ein prima Spielzeug. Ein Schmiermittel wie Fingerfarben, Gel oder Seife in die Tüte füllen. Dazu Interessantes wie Glitzer, feste Elemente, funkelnde Steine und knisternde Folie geben. Die Gegenstände sollen in dem Beutel „wandern“, dürfen also nicht spitz oder kantig sein. Dann die Tüte nochmal mit festem Klebeband verschließen, damit alles dicht ist und drin bleibt. Im Anschluss den kompletten Zipperbeutel auf ein Brett oder den Boden kleben. Ein echtes Sinnes-Erlebnis für dein Baby. Was noch rein kann in die Tüte? Bunte Wasserperlen!

So funktionieren übrigens Wasserperlen:

Schattenspiele

Alles ist neu für dein Baby. Sogar sein eigener Schatten. In die richtige Position gerückt, ist so ein Schattenspiel super spannend. Klar, dass das Ganze nicht nur mit Sonne, sondern auch mit Lampen funktioniert. Mindestens genauso spaßig: Lichtspiele mit der Taschenlampe im abgedunkelten Raum.

Farbenspiel

Wenn es auch mal etwas mehr Dreck sein darf: Ab mit deinem Baby in die Badewanne und Fingerfarben oder Badefarben dazu. Das Kleckern macht einen Riesenspaß und nackt sein ist doch sowieso das Allerbeste. Der Vorteil: In der Badewanne ist die Sauerei ganz schnell wieder beseitigt.

Der Ring der Spielzeuge

Hula Hoops sind nicht nur was für größere Kinder. Für Babys lassen sich die Reifen kinderleicht umfunktionieren. Lustig sind zum Beispiel Kreppbänder, die in verschiedenen Abständen an den Reifen geknotet werden. Natürlich eignen sich dafür auch Tücher. Mit Schnüren solltest du etwas vorsichtig sein. Nicht, dass sich dein kleiner Spatz darin verheddert oder sie sich um den Hals wickelt.

Mit diesen Spiele-Hacks bist du bestens gewappnet für deinen Babytag.

Wie beschäftige ich mein Baby? pin

Die besten Life-Hacks für frischgebackene Eltern: Alles rund um die Beschäftigung mit deinem Baby.

MeinSpatz Gezwitscher

Auch Küchenutensilien eignen sich ganz wunderbar als Babyspielzeug. Schneebesen und Pinsel aus Silikon helfen nicht nur bei Zahnungswehwehchen, sie beschäftigen dein Baby auch eine Weile. Praktisch: Abends wandert das Spielzeug einfach in die Spülmaschine und ist damit ruckzuck wieder bereit für den nächsten Einsatz – egal, ob am Baby oder in der Küche.