Die ultimative Checkliste für die Kliniktasche

DONNERSTAG, 19.10.2017

Das letzte Trimester ist endlich angebrochen, der Bauch ist kugelrund und die Geburt rückt immer näher. Doch auch wenn der Geburtstermin vom Arzt berechnet wurde, solltest du dich nicht zu sehr darauf verlassen. Vielleicht beschließt dein kleiner Spatz, einfach ein paar Tage oder auch Wochen früher zu kommen. Um auf einen solchen Fall optimal vorbereitet zu sein, solltest du einen gepackten Klinikkoffer bereithalten. Doch was kommt in eine solche Tasche alles rein?

Die wichtigsten Sachen für den Krankenhausaufenthalt solltest du nicht nur dann zurücklegen, wenn du eine Geburt in einem Krankenhaus planst. Auch bei einer Hausgeburt ist diese Art der Vorbereitung nützlich. Mit unserer Checkliste bist du bestens vorbereitet:

1. Was brauche ich für die Geburt im Krankenhaus?

  • ein Nachthemd oder ein langes T-Shirt (am besten zum knöpfen)
  • Snacks und Getränke für dich und den werdenden Vater
  • Beschäftigung für eventuelle Wartezeiten: Zeitschriften, Spielkarten oder ein Kreuzworträtsel
  • Waschutensilien, Deo, eine Bürste
  • Falls du Kontaktlinsen trägst: Aufbewahrungsbehälter, Kontaktlinsenflüssigkeit und eine Brille (während der Wehen solltest du keine Kontaktlinsen tragen)
  • ein Haargummi oder Haarband
  • Massageöl, mit dem dich der werdende Vater zur Entspannung einreiben kann
  • Lippenbalsam
  • Warme Socken (Kalte Füße können sich wehenhemmend auswirken)
  • Badeschuhe, Handtuch + Bademantel (falls eine Wassergeburt geplant ist, oder wenn du zur Entspannung in die Wanne möchtest) 

2. Was brauche ich für den Klinikaufenthalt?

  • Fotoapparat oder Handy mit guter Kamera für die ersten Bilder vom Baby
  • Ladekabel
  • bequeme Hausschuhe und warme Socken
  • Still-BHs (Achtung: eine Nummer größer als bisher)
  • Stilleinlagen
  • Weiche, extra saugfähige Monatsbinden (normalerweise bekommst du die aber auch in der Klinik)
  • kochfeste Slips oder Einmalslips
  • Waschlappen
  • Kosmetikbeutel
  • einen Schlafanzug, der sich vorne zum Stillen öffnen lässt
  • Adressbuch mit den wichtigsten Telefonnummern (oder gleich im Handy speichern)
  • etwas Geld
  • einen Block und einen Stift (damit du dir wichtige Dinge, die der Arzt oder die Schwester dir sagen merken kannst)

3. Was brauche ich für das Baby?

  • Windeln
  • mindestens zwei Bodys (Größe 56 oder 62)
  • zwei Strampler
  • Schnuller
  • Jacke und Mütze für den Heimweg
  • Babysitz für die Heimfahrt
  • Baumwolltücher/Spucktücher

4. Welche Unterlagen brauche ich für die Geburt im Krankenhaus?

  • Mutterpass
  • Personalausweis
  • Versicherungskarte
  • Einweisungsschein des Frauenarztes
  • Familienstammbuch
  • eventuell deinen Geburtsplan

Jeder Geburt ist etwas ganz Persönliches. Nimm einfach das mit, wovon du denkst, dass du es brauchen wirst oder gerne dabei hättest. Unsere Checkliste hilft dir hoffentlich bei der Orientierung.

Kliniktasche_packen pin

Eine gepackte Kliniktasche hat in jedem Fall etwas Beruhigendes. Man fühlt sich ein bisschen besser vorbereitet auf die Geburt. Unsere Checkliste zeigt, was alles in den Krankenhauskoffer rein soll.

Das sagt die Redaktion

Die allgemeine Empfehlung ist es, die Tasche 4-6 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin zu packen. Da in der Redaktion aber auch schon ein Baby 3 Wochen und eines 4 Wochen zu früh kam (ohne ein Frühchen zu sein), plädieren wir für 6 Wochen...