Diese 6 Dinge machen seine Spermien fit

MONTAG, 04.06.2018

Wollt ihr die Chance auf eine Schwangerschaft optimieren? Dann gibt es einige Dinge, die der zukünftige Papa dafür tun kann, dass es klappt.

Wenn die Spermien des zukünftigen Papas nicht fit sind, müsst ihr womöglich lange auf euer Baby warten. Diese 6 Tipps helfen dabei, die kleinen Schwimmer auf Höchstleistung zu trimmen.

Klappte es vor fünfzig Jahren nicht mit der Schwangerschaft stand fest: Die Frau ist schuld. Mittlerweile wissen wir es besser. Beide Partner können die Chance auf eine erfolgreiche Befruchtung und Schwangerschaft erhöhen. Und das ist gar nicht mal so schwer …

1. Häufiger Sex

Du habt richtig gelesen! Anders als früher empfohlen, sollten Männer NICHT bewusst auf Sex verzichten, um die Spermienzahl zu erhöhen – ganz im Gegenteil. 2016 veröffentlichten Forscher der Universität Sydney die eindeutigen Ergebnisse ihrer Fruchtbarkeitsstudie in der Fachzeitschrift „Translational Andrology and Urology“. Die Experten beobachteten Probanden, deren Sperma eine ungewöhnliche Form aufwies. Dabei fiel auf, dass die Testgruppe, die täglich ejakulierte, nach sieben Tagen eine geringere Schädigung des Spermas aufwies, als die Testgruppe, die auf dreitägige Abstinenz setzte. DNA-Schäden könnten laut der Forscher durch viel Sex also vermindert und verhindert werden. Gute Neuigkeiten für das gemeinsame Sexleben! Verzicht bis zum geplanten Eisprung ist also nicht nötig.

 2. Sport und Fitness ist gut für die Fruchtbarkeit

Bewegung tut den kleinen Schwimmern des Mannes richtig gut! Das erklärt Prof. Frank Sommer vom Institut für Männergesundheit der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf gegenüber „frauenärzte-im-netz.de“. Selbst regelmäßiges Fahrradfahren habe – wenn es nicht als Ausdauersport betrieben wird – keinen negativen Einfluss auf die Fruchtbarkeit. Das Maß ist dabei entscheidend. Wer täglich mit dem Rad zur Arbeit fährt, hat kein Problem und hilft nicht nur seiner eigenen Fitness, sondern auch der der Spermien.

 3. Kühle Hoden: Beine nicht überschlagen

Dass die Hoden es für die optimale Spermienproduktion kühler brauchen, ist schon seit langem bekannt. Wie Professor Hans-Christian Schuppe vom Universitätsklinikum Gießen im Interview mit „Spiegel Online“ erklärt, liege die ideale Temperatur etwa zwei bis drei Grad unter der normalen Körperkerntemperatur. Damit diese gehalten wird, arbeitet der Körper mit einem ausgeklügelten Venengeflecht rund um den Hoden.  Das funktioniert aber nur im Stehen oder Gehen. Sitzen – ganz besonders die Beine überschlagen – ist dagegen extrem schädlich für die Spermien. Laut Experte sind die dabei entstehenden Temperaturen mit drei Tagen 38 Grad Fieber zu vergleichen, nach denen die Spermienproduktion für vier bis zwölf Wochen einbrechen kann. Also immer schön breitbeinig sitzen, liebe zukünftige Papas!

 4. Weg mit dem Handy 

Das Handy stets am Körper, das Ladekabel direkt neben dem Bett. Für die meisten Menschen keine Seltenheit – doch für die Spermienzahl des Mannes fatal! Das hat eine Studie der Universität Haifa in Israel herausgefunden, die im Fachjournal „Reproductive BioMedicine Online“ veröffentlicht wurde. Demnach könne die elektromagnetische Strahlung von Mobiltelefonen die männliche Fruchtbarkeit schädigen. Dabei gebe es drei konkrete Risikofaktoren: das Handy nahe am Körper benutzen oder laden oder es in der vorderen Hosentasche zu tragen. Wollt ihr schwanger werden, solltet ihr also am besten möglichst lange Handy freie Zeiten einplanen, in denen sich die Spermien des zukünftigen Papas von der Strahlung erholen können.

5. Antioxidantien erhöhen die Sperma-Qualität 

Doch natürlich will man(n) nicht nur möglichst viele Spermien. Sie sollten gleichzeitig eine gute Qualität haben. Denn auch beim Sperma zählt nicht nur die Quantität. Was dabei hilft: Antioxidantien. Das will eine Studie neuseeländischer Wissenschaftler herausgefunden haben, die in der Datenbank „Cochrane Library“ veröffentlicht wurde. Demnach wurden die Chancen schwanger zu werden vervierfacht, wenn die untersuchten Männer Antioxidantien als Nahrungsergänzungsmittel zu sich nahmen. Die genaue Dosis und die Art der benötigten Ergänzungsmittel, ist jedoch nicht genau erforscht. Dennoch kann es nicht schaden, vermehrt zu Blaubeeren, Tomaten und Co. zu greifen.

6. Ausgewogene und gesunde Ernährung 

Außerdem gilt: Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist Pflicht! Das erklärt auch Prof. Frank Sommer vom Institut für Männergesundheit der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf gegenüber „frauenärzte-im-netz.de“. Getreideprodukte, Sojabohnen und Nüsse enthalten laut Experten viel Arginin. Eine Aminosäure, die sich positiv auf Dynamik und Fitness der Spermien auswirken kann. Auch Zink habe eine vorteilhafte Wirkung, weshalb der Mediziner viele Hülsenfrüchte, Äpfel und Bananen auf dem Speiseplan empfiehlt.

Befolgt dein Partner diese Tipps, stehen die Chancen gut, den Babywunsch mit Top-Spermien in Erfüllung gehen zu lassen! Na dann: Viel Spaß beim Kindermachen!

Diese 6 Dinge machen Spermien fit pin

Dein Partner kann einiges tun, um seine Spermien fit zu machen.

MeinSpatz Gezwitscher

Ihr probiert schon ewig, schwanger zu werden? Aber es will einfach nicht klappen? Vielleicht hilft euch dieser Artikel weiter: Es klappt nicht mit dem Baby? So wird es doch noch was