5 schöne und kinderleichte Bastelideen zum Vatertag

DIENSTAG, 28.05.2019 Lotte L.

Christi Himmelfahrt ist wieder Vatertag! Und was könnte man Papa Schöneres schenken als etwas Selbstgebasteltes? Hier verraten wir einfache und kreative Ideen zum Basteln für klein und groß.

Er mag Späße, wildes Toben, Balgen und Burgen bauen. Er schnarcht, probiert Spielzeug am liebsten selber aus, kocht besser als Mama und ist immer da, wenn man ihn braucht. Unser Papa. Wir sagen ihm eigentlich viel zu selten, wie lieb wir ihn haben. An diesem Donnerstag ist wieder Christi Himmelfahrt und Vatertag, eine gute Gelegenheit, Papa danke zu sagen und ihm zu zeigen, wie viel er uns bedeutet.

Wir feiern unseren Papa: Basteln zum Vatertag

Vatertag (v.a. in Ostdeutschland auch Herrentag oder Männertag genannt) feiert man in Deutschland zusammen mit Christi Himmelfahrt am 40. Tag der Osterzeit, also 39 Tage nach dem Ostersonntag, immer an einen Donnerstag.

Zu seinem Ehrentag freut sich Papa ganz besonders über etwas Gebasteltes, denn etwas Selbstgemachtes ist persönlich, kreativ, einzigartig und kommt von Herzen. Außerdem macht es Kindern großen Spaß, für den Vatertag zu basteln, und selbst mit kleinen Kinder kann man schon etwas richtig Schönes gestalten.

Bevor ihr mit dem Basteln beginnt, überlegt ihr euch am besten, was individuell gut zu Eurem Papa passt. Was mag er z.B. besonders gern, was sind seine Hobbies? Damit könnt ihr dem Geschenk eine ganz persönliche Note geben. Im Folgenden haben wir 5 einfache und kreative Bastelideen für euch zusammengestellt: 1. eine Vatertagskarte, 2. bemalte Steine als Briefbeschwerer oder schöne Dekoration, 3. Lesezeichen, 4. einen Hände-oder Fußabdruck und 5. einen Schlüsselanhänger.

Kinderleichte Bastelideen für Kleine und Größere

1. Vatertagskarte

Unabhängig vom Alter eines Kindes ist eine selbstgemachte Karte ein Klassiker unter den Geschenken zum Vatertag. Auf die Vorderseite können größere Kinder z.B. ein Papa-Portrait oder ein Bild von sich selber mit ihrem Vater malen. Für die Kleineren könnt ihr Bilder ausdrucken (z.B. mit Motiven von etwas, was Papa gern hat), die sie dann ausmalen und aufkleben.

Eine ganz besondere Variante einer Vatertagskarte ist diese Schildkrötenkarte aus dem Handumriss eures kleinen Lieblings.

Und so geht’s: Erst faltet ihr grünes Kartonpaper in der Mitte. Dann legt das Kind die Hand so auf eine Seite des Papiers, dass das Handgelenk auf dem geschlossen Rand des gefalteten Blattes liegt, und ihr fahrt mit einem Stift um die Finger herum. Anschließend schneidet ihr die Hand aus, ohne die beiden aufeinanderliegenden Papierhälften am Handgelenk auseinanderzuschneiden, so dass eine aufklappbare Karte entsteht. Ihr könnt dann alle zusammen die Pompoms auf die eine Seite kleben. Schneidet einen Schildkrötenkopf aus grünem Papier aus und klebt ihn an die Unterseite der Hand, so dass die Finger zu Beinen werden. Dann befestigt ihr noch ein Wackelauge und malt der Schildkröte nach Belieben Mund und Füße. Zum Schluss malt oder schreibt ihr noch eine liebe Nachricht an euren Papa in die Karte hinein.

2. Bemalte Steine: Briefbeschwerer oder schöne Dekoration

Kleinkindern und Kindergartenkindern macht es großen Spaß, Steine zu bemalen. Für Papa können sie tolle Briefbeschwerer, Türstopper oder einfach nur schöne Dekorationen für den Schreibtisch sein. Zuerst könnt ihr schöne Steine im Garten suchen. Nachdem ihr sie gewaschen und gesäubert habt, könnt ihr mit einem Stift (Filzstift, Textmarker) etwas vorzeichnen. Zum Ausmalen eignen sich Plaka-Farben oder Acryllack (ältere Kinder), oder Finger- bzw. Wasserfarben (kleinere Kinder). So könnt ihr zum Beispiel einen Papa aus Stein herstellen, lustige Mäuse-Briefbeschwerer, oder eine kleine Vogelfamilie. Ihr könnt die Steine noch mit Klarlack überziehen (z.B. Sprühlack aus dem Bastelhaus, durchsichtiger Nagellack), damit sie wasserfest sind und schön leuchten, das muss aber nicht sein.

3. Lesezeichen

Lesezeichen sind schöne und außergewöhnliche Geschenke für Papas, die gerne lesen. Dazu braucht ihr zunächst ein paar Eisstäbchen. Vielleicht habt ihr in der heißen Zeit welche gesammelt, sonst kann man sie aber auch günstig im Internet oder Bastelladen kaufen (100 Stück ca. 3-6 Euro). Genauso gut eignen sich Mundspatel aus der Apotheke. Außerdem braucht man Stifte, Wasser- oder Fingerfarbe, Kleber (besonders gut funktioniert eine Heißklebepistole) und Dinge zum Dekorieren, z .B. Knöpfe, Holzblumen oder Wackelaugen. Zuerst grundiert ihr das Stäbchen mit Wasser- oder Fingerfarbe und lasst es trocknen, dann könnt ihr es nach Belieben bemalen, verzieren, und eine ganz persönliche Widmung an Papa hinzufügen. Die Lesezeichen sehen toll in Büchern aus und erinnern Papa beim Lesen immer an seine Lieblinge.

4. Hände- oder Fußabdruck

Ganz Kleine, die noch nicht so gut malen oder schreiben können, stempeln einfach einen Hand oder Fußabdruck auf eine Unterlage. Daraus lassen sich ganz einfach schöne und besondere Geschenke zum Vatertag gestalten, die zugleich eine wunderbare Erinnerung für später darstellen. Ihr malt einfach Hände oder Füße mit Acrylfarbe an (sie sind ungefährlich, wasserlöslich und schaden der Haut nicht) und drückt sie auf ein Blatt Papier oder Karton. Auch gut abdeckende Fingerfarben sind geeignet, aber es ist sinnvoll, vorab immer noch einmal genau die Verpackung zu studieren. Nach dem Stempeln wascht ihr die Hände und Füße am besten möglichst schnell wieder ab, solange die Farbe noch nicht getrocknet ist. Aus den Abdrücken kann man dann nach Belieben ein tolles Bild zaubern. Mit Stiften, Glanz- oder Tonpapier, Wackelaugen, Glitzer oder Wolle können z.B. verschiedene Tiere, wie Fische, Schmetterlinge und Elefanten, oder ein Papa-Superheld entstehen. Dazu noch ein persönlicher Text an Papa- und fertig ist ein einzigartiges Geschenk zum Vatertag. Auf diese Weise lässt sich auch ein schöner Gutschein für besondere Aktivitäten herstellen, z.B. für Rasen mähen, Auto waschen, Frühstück im Bett, oder Eis essen.

5. Schlüsselanhänger

Auch ein toller Schlüsselanhänger für Papa lässt sich schnell und einfach selber machen. Ihr braucht eine starke Schnur oder ein Lederband, einen Schlüsselring und Holzperlen in verschiedenen Formen. Zunächst stellt ihr Salzteig her, indem ihr 2 Tassen Mehl und 1 Tasse Salz in einer Schüssel verrührt. Dann gebt ihr noch eine Tasse Wasser hinzu und knetet alles zu einem glatten Teig. Falls der Teig klebt, fügt noch etwas Mehl hinzu. Aus dem Teig können auch kleine Kinder Sterne (oder andere Figuren) ausstechen. Dann bohrt ihr mit einem Strohhalm ein Loch in die Teiglinge. Wenn die Figuren gut durchgetrocknet sind, könnt ihr sie mit Acrylfarben, Plaka- oder Wasserfarben anmalen, und etwas Persönliches für Euren Papa draufschreiben. Dann faltet ihr den Faden/das Band, so dass eine Schlaufe entsteht und fädelt diese durch das Loch in eurem Anhänger, führt die beiden losen Enden durch die Schlaufe und zieht das Ganze fest. Die Kinder können dann Perlen auffädeln, wie es ihnen gefällt. Am Schluss knotet ihr das Ende des Fadens an den Schlüsselring. Fertig ist die Überraschung für Papa!

Mit diesen schönen und einfachen Ideen könnt ihr Eurem Papa eine große Freude zum Vatertag machen. Eigentlich aber sollten wir unseren Papa jeden Tag feiern, und nicht nur an Christi Himmelfahrt!

pin

MeinSpatz Gezwitscher

Die Beziehung zwischen Papa und Tochter ist eine ganz besondere. In diesem Artikel schildert ein Mädchen-Vater seine Ängste, Sorgen und Wünsche bei der Erziehung seiner Tochter.

Lotte L.

Lebt mit ihrem einheimischen Mann und zwei kleinen Moglis im Norden Thailands. Die berufstätige Mama fühlt sich in ihrer Wahlheimat meistens rundum wohl. Ihre beiden Jungs sind für Lotte zwar auch Ursache chronischen Durcheinanders, von Dauererschöpfung, Schmierfingern am Kostüm und gelegentlichen Identitätskrisen, vor allem aber sind sie Sinn allen Daseins, Quelle unendlichen Glücks und bedingungsloser Liebe.