Die besten Spiele-Hacks: So beschäftigst du dein Kleinkind

FREITAG, 16.02.2018

Kinder lieben Abwechslung und Action. Mit diesen einfachen Ideen kannst du dein Kind ohne großen Aufwand prima und immer wieder beschäftigen. 

Dein kleiner Wildfang langweilt sich? Wir verraten dir, wie du ganz einfach Spaß ins Kinderzimmer bringst.

Kartonspiele

Nimm einen großen, stabilen Karton mit der Öffnung nach unten und schneide mit dem Teppichmesser Fenster und Türen hinein. Wenn sie auf- und zuklappen können, umso besser. Lenkerband (Fahrradbedarf) oder Gewebeband hilft, sollte dann aber fransenfrei und gut befestigt sein. Aber auch so krabbelt dein Kind einfach durch die Öffnungen und spielt wunderbar Kuckuck. Größere Kinder setzt du in den aufrecht stehenden Karton und lässt sie die Pappe von innen anmalen. Dafür eignen sich Wachsmalkreiden oder Fingerfarben auf Wasserbasis. Besonders kreative Eltern funktionieren den Karton zum Kaufladen um. 

Leuchtendes Bad

Knicklichter in der Badewannen machen riesen Spaß. Zimmer abdunkeln und rein mit den leuchtenden Stäben ins Wasser. Wichtig ist, dass du immer dabei bleibst und darauf achtest, dass dein Spatz nicht in die Knicklichter beißt.

Küchenspiele

Deine Küchenutensilien sind spannender als jedes Spielzeug. Überlass deinem Kleinkind die unterste Schublade, die du mit leichten und unempfindlichen Kochtöpfen, Metalldeckeln und Plastikschüsseln bestückst. Ein paar Holzlöffel dazu, schon kann dein Kind kochen und/oder Musik machen. 

Stapelspiele

Egal ob in der Badewanne oder auf dem Zimmerboden: Kleinkinder stapeln für ihr Leben gern. Wasserfeste Plastikschüsseln, ausgewaschene Joghurtbecher oder Eierschachteln eignen sich prima dafür. Du musst nicht einmal extra etwas dafür kaufen, sondern findest alles im Haushalt. Und auch dein Kosmetikschrank ist ein Eldorado für kleine Stapel-Fans.

Sortierspiele

Hast du ein Muffinblech, brauchst du nur noch ein paar Korken, Tannenzapfen oder Kastanien. Du wirst sehen, dein Kleinkind sortiert alles nach seinem eigenen Ordnungsprinzip immer wieder in die Vertiefungen. Die Gegenstände sollten allerdings nicht zu klein sein, damit sie nicht verschluckt werden können. Auch Wäscheklammern sind perfekt dazu geeignet sie in verschiedene Gefäße zu sortieren.

Verkleiden

Schals, Mützen, Kappen, dicke Ketten, Sonnenbrillen: Deine ausgemusterten Accessoires sind für die Kleinen das wahre Paradies. Auch eine ausgediente Handtasche mit Handy, Schlüsselbund etc.  begeistert jedes Kleinkind. Bitte immer vorher prüfen, dass sich keine verschluckbaren Kleinteile in die Tasche verirrt haben.

Höhlen bauen

Über ein paar Stühle und eventuell noch einen Wäscheständer hängst du Decken, polsterst die Höhle mit Kissen und Stofftieren aus. Als Beleuchtung dient eine Taschenlampe. Fertig ist die Räuberhöhle.

Mit diesen simplen Tricks wird sich dein kleiner Spatz sicher nicht mehr so leicht langweilen. 

Die besten Spiele-Hacks: So beschäftigst du dein Kleinkind pin

Gerade im Winter oder bei schlechtem Wetter sind die Tage mit kleinen Kindern oft lang. Mit unseren Spiele-Hacks für Kleinkinder hat die Langeweile keine Chance.

MeinSpatz Gezwitscher

Puzzle Jagd: Ein Puzzle wird gleich noch spannender, wenn man die nicht zu kleinen Einzelteile (z. B. aus Holz) in einer Wanne mit Reis versteckt. Susie von busytoddler zeigt, wie es geht.