Hausmittel: 4 Hustensaft-Alternativen für Kinder

DONNERSTAG, 28.11.2019 Julia M.

Die kalte Jahreszeit ist leider auch Erkältungszeit. Da fängt sich dein Spatz schnell mal einen hartnäckigen Husten ein. Wir haben die vier besten Hausmittel gegen Husten für Kleinkinder ab 2 Jahren.

Husten ist wohl eines der nervigsten Symptome einer Erkältung und kann deinen Spatz und dich nicht nur Nerven, sondern auch Schlaf kosten. In der Apotheke findest du speziellen Hustensaft für Kinder, der keinen Alkohol enthält und sich daher auch für die Kleinsten eignet. Es gibt aber auch verschiedene Hausmittel, die du ganz bequem selber machen kannst und die oftmals genauso wirksam sind. Auch viele Ärzte empfehlen ihren Patienten oftmals Hausmittel gegen Husten, zumindest solange keine bakterielle Infektion vorliegt. Wir haben vier der besten Hausmittel gegen Husten für dich, die altbewährt sind:

Hausmittel gegen Husten Nr.1: Zwiebelsaft mit Honig

Zwiebelsaft und Honig ist ein echter Klassiker unter den Hausmitteln. Das Gemisch lässt sich ganz einfach herstellen: Hacke eine Zwiebel möglichst fein, gebe sie in ein Glas, gib einen Löffel Honig hinzu und stelle das Ganze über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen kannst du den Saft durch ein Baumwolltuch abseihen. Deinem Spatz gibst du mehrmals täglich einen Teelöffel davon zu trinken. Der Zwiebelsaft mit Honig schmeckt übrigens besser, als er klingt. Anstatt Honig, kannst du auch Zucker benutzen.

Honig ist allgemein ein bewährter Hustenstiller. Allerdings ist er erst für Kinder ab 12 Monaten geeignet. Studien zeigen, dass Honig besonders wirksam gegen Reizhusten in der Nacht ist und dabei meist besser wirkt, als Hustensaft aus der Apotheke.

Hausmittel gegen Husten Nr. 2: Inhalieren

Heißer Wasserdampf befeuchtet die Schleimhäute, wirkt entzündungshemmend, beruhigt die Bronchien und löst vor hartnäckigen Schleim. Inhalieren ist deswegen ein weit verbreitetes und wirksames Hausmittel. Alles was du brauchst ist eine Schüssel mit heißem Wasser, Salz und Kräutern wie Kamille, Lavendel oder Salbei. Besonders Salbei ist bei Husten bewährt und beruhigt die gereizten Schleimhäute.

Achte aber unbedingt darauf, dass der Wasserdampf nicht zu heiß ist - sonst kann sich dein Spatz verbrühen! Lass das heiße Wasser vor der Inhalation ein wenig stehen. Außerdem solltest du zur Sicherheit bei deinem Kind bleiben und nimmst es während dem Inhalieren am besten auf den Schoß. Ob du deinem Kleinkind das Inhalieren bereits zumuten kannst, solltest du selbst abwägen.

Hausmittel gegen Husten Nr. 3: Viel trinken

Das Allerwichtigste bei Husten ist das Trinken. Egal ob Wasser (Zimmertemperatur) oder Tee, die Schleimhäute müssen befeuchtet werden. Salbei-, Fenchel- und Kamillentee lösen festsitzenden Schleim und wirken entzündungshemmend. Du kannst dem Tee auch etwas Honig zusetzen, besonders wenn dein Spatz unter hartnäckigem Reizhusten leidet. Sollte dein Kind keinen Tee mögen und ihn verweigern, dann achte trotzdem darauf, dass es genug Flüssigkeit zu sich nimmt. Gib ihm zum Beispiel Suppe zu essen und halte es immer wieder an Wasser zu trinken.

Hausmittel gegen Husten Nr. 4: Kartoffelwickel

Auch warme Kartoffelwickel können gegen Husten helfen. Koche etwa vier bis sechs Kartoffeln weich, lege sie danach in ein Geschirrtuch und zerdrücke sie. Den Wickel lässt du etwas abkühlen, bis er noch warm aber nicht zu heiß ist, damit es nicht zu Verbrennungen kommt. Lege ihn deinem Spatz nun direkt auf die Brust, bis er komplett abgekühlt ist. 

Weitere Tipps für eine ruhige Nacht

Vor allem nachts ist der Husten oftmals besonders schlimm und störend. Wir haben deswegen noch ein paar Tipps für dich:

  • Lüfte das Zimmer deines Spatzes vor dem Schlafengehen gut durch. Das erhöht die Luftfeuchtigkeit im Raum und sorgt für einen Luftaustausch
  • Lege den Kopf deines Spatzes ein wenig höher, z.B. durch ein zusätzliches Kissen/Polster oder eine Decke unter der Matratze. Damit fällt ihm das Atmen leichter.
  • Es soll auch helfen, eine aufgeschnittene Zwiebel neben das Bett deines Spatzes zu stellen. Probier es einfach mal aus. 

Grundsätzlich solltest du zur Sicherheit einen Arzt aufsuchen, wenn dein Kind einen Husten hat. Bei Babys ist das ein absolutes Muss. Außerdem wenn dein Kind unter starkem Reizhusten (Pseudokrupp), Atemnot, Auswurf und starkem Fieber leidet. Er kann einschätzen, welche Behandlung nötig ist. 

Hausmittel: 4 Hustensaft-Alternativen für Kinder pin

Oh nein, dein Spatz hat sich einen bösen Husten einfangen? Diese Hausmittel gegen Husten helfen ihm dagegen. 

MeinSpatz Gezwitscher

Fencheltee hilft super gegen Husten und Verdauungsprobleme. Der Allrounder unter den Tees wirkt beruhigend, entkrampfend, entzündungshemmend, verdauungsanregend und schleimlösend. Ab wann du ihm deinem Baby geben kannst, erklärt dir unsere Autorin Lotte in diesem Artikel.

Julia M.

Die zweifache Mama könnte auf ihre geliebte Großstadt nie verzichten – und das trotz Familie und Hund. Wenn ihre wilden Jungs im Wald toben wollen, geht’s ab aufs Land zu Oma und Opa. Sie ist geschieden, aber glücklich liiert und liebt ihre Patchwork-Familie und die dreijährige Tochter ihres Freundes. Eigener Nachwuchs? Nicht ausgeschlossen.