trostteddy.de: Ein Lächeln für kranke Kinder

DIENSTAG, 17.04.2018

Kindern in Kliniken und Pflegeheimen eine Freude zu machen, ist das Anliegen des Vereins Trostteddy. Die herzensgute Idee findet immer mehr Unterstützer.

Wenn ein Kind operiert wurde und beim Aufwachen als erstes ein ihm unbekanntes Kuscheltier sieht, lächelt es. Schmerzen und das Krankenhaus sind vorübergehend ganz weit weg. Schwer kranke Kinder sind die wichtigsten Adressaten von Trostteddy e.V. Der Verein begeistert immer mehr Menschen dafür, ehrenamtlich Kuscheltiere und Püppchen zu stricken, zu häkeln oder zu nähen.

Kunterbunte Trostbringer

Die liebevoll in Handarbeit hergestellten Kuscheltiere werden gesammelt und kostenlos an interessierte Kliniken und Kinderheime abgegeben. Das Interesse an den bunten Trostteddys und seinen Freunden ist riesig, die Freude bei den Kindern ebenfalls.

Bundesweit haben sich inzwischen zahlreiche Handarbeitstreffs gegründet, um die Trostspender zu fertigen. Kostenlose Strick- und Häkel-Anleitungen findet ihr auf der Website von Trostteddy. Der gemeinnützige Verein freut sich über jeden, der einen selbstgemachten Trostteddy beisteuert oder Wolle beziehungsweise Geld dafür spendet.

Mit Söckchen für Frühchen fing alles an

Trostteddy e.V. ist 2012 in Bergisch Gladbach aus einer Privatinitiative hervorgegangen, die ursprünglich für Frühgeborene wärmende Mützchen sowie Handschuhe und für Obdachlose Schals und Socken gestrickt hat. Über die Frühchen entstand der Kontakt zu Kinderkliniken und anderen ehrenamtlichen Trostspendern wie den Klinikclowns. Das Motto von Trostteddy e.V.: „Ein Lächeln ist die beste Medizin“.

Für seinen selbstlosen Einsatz für Kinder wurde der Verein 2016 von „startsocial“ als eine der besten sozialen Initiativen Deutschlands ausgezeichnet. Der Wettbewerb, der unter Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel steht, sieht für die Prämierten unter anderem ein umfangreiches Coaching in wirtschaftlichen Fragen des Non-Profit-Bereichs vor.

Trostteddy e.V. unterstützt inzwischen auch Demenzkranke sowie Flüchtlingskinder mit selbstgenähten Spielsachen.

Eine tolle Initiative, die kranken Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubert! Ein dickes Dankeschön von uns an alle ehrenamtlichen Helfer, die dieses Projekt möglich machen.

trostteddy.de: Ein Lächeln für kranke Kinder pin

"Trostteddy und seine Freunde" werden kostenlos an interessierte Krankenhäuser, Rettungsdienste und andere ehrenamtliche Institutionen abgegeben.

MeinSpatz Gezwitscher

Eine ähnliche Initiative gibt es für Sternenkinder. Sie nennt sich „Sternenbärchen“. Die in Handarbeit hergestellten Bärchen sind für die Eltern, deren Kinder während der Schwangerschaft oder kurz nach der Geburt gestorben sind. Sie sollen dadurch etwas Greifbares erhalten, das sie immer mit ihrem Sternenkind verbindet.