VIDEO: Nestgeflüster - Ängste in der Schwangerschaft

DONNERSTAG, 30.08.2018

Saskia und Jana sprechen in Folge 4 über ihre Ängste die sie in der Schwangerschaft hatten und die sie auch heute noch manchmal überrollen.

Mit der Schwangerschaft kommt auch die Verantwortung für ein neues Leben. Und diese Last drückt manchmal schwer, auch schon vor der Geburt des Babys.

Wächst das Kind im Bauch auch ordentlich? Werde ich eine gute Mutter sein? Und: Kann ich überhaupt schwanger werden? Ganz ehrlich – die Ängste beginnen manchmal sogar schon vor der Schwangerschaft und hören auch lange nach der Geburt nicht auf. Erst vor kurzem hat sich Saskias Großer, Jacob, den Arm gebrochen. Es ist nur wichtig, wie man mit diesen Ängsten umgeht. Da sind sich Saskia und Blogger-Kollegin Jana beim Kaffee-Klatsch einig.

Mit einem wachsenden Babybauch stehen viele Entscheidungen an. Auch hier hat man als werdende Mama häufig Angst etwas falsch zu machen. Wie Saskia und Jana die Entscheidung für die Namen ihrer Kinder getroffen haben, erfährst du in Folge 1 von "MeinSpatz Nestgeflüster". Und ob Stillen oder Fläschchen das Richtige für die beiden war, erzählen sie dir in Folge 3.

Die Ängste einer Mama sind Saskia bestens vertraut.

An der Liebe zu ihrer Tochter zweifelt Jana heute nicht mehr I Foto via Michael Berger

Jana hat sich in ihrer Schwangerschaft Sorgen darüber gemacht, ob sie später eine gute Mutter sein wird und ob sie ihr Baby auch genug lieben kann.

"MeinSpatz Gezwitscher"

Auch wenn das Baby da ist, macht man sich als Mama viele Sorgen. Warum ist das bei den Papas eigentlich meistens anders? Und wie schaffst du es ein bisschen entspannter zu werden? Klick dich in unseren Artikel "Mache ich mir zu viele Sorgen um mein Baby?"